Kreiszeitung Thedinghausen

Kreiszeitung - Nachrichten aus Bremen, Niedersachsen, Deutschland und der Welt
  1. Basteltipps gegen Lagerkoller: Langwedeler Kinderarche verteilt digital Kreativ-Ideen

    Langwedel - Alle Schulen sind zu, die Kinder nach Hause geschickt. Lernmaterialien gab es mit nach Hause, je nach Schule wird auch mittels Internet und Mobiltelefon weiter gelernt – bekannte Folgen der Coronakrise. Mit der Schließung der Schulen musste auch der Verein Kinderarche seinen Betrieb einstellen. 145 Kinder betreuen Ute Nelle und ihre Teams mittlerweile nach der Schule. Die Nachfrage ist ungebrochen und vor allem ungebrochen steigend.
  2. Corona im Landkreis Verden: Große Gruppe ignoriert Kontaktverbot -  Hält NLG an Bauplänen fest?

    Das Coronavirus breitet sich im Landkreis Verden weiter aus. Ein Todesopfer mit einer Covid-19-Erkrankung ist zu beklagen. Nun dürfen die Baumärkte wieder öffnen und die Polizei erteilte am Wochenende Platzverweise. 
  3. Freiwilligendienstler Josh Bartels und Jonah Schmidt aus Quito und Bogotá evakuiert

    Kirchlinteln - Die beiden Kirchlintler Jonah Schmidt und Josh Bartels sind nach ihrem Schulabschluss vergangenen Sommer für den Internationalen Jugendfreiwilligendienst und ein Freiwilluges soziales Jahr (FSJ) nach Kolumbien und Ecuador gereist, um dort ein Jahr in einem sozialen Projekt mitzuarbeiten (wir berichteten). Eigentlich wollten sie noch bis August dort bleiben. Nun mussten auch sie wegen der Coronakrise ihre Pläne ändern. Die beiden Abiturienten mussten fünf Monate früher abreisen, weil sie wie viele deutsche Staatsbürger evakuiert wurden.
  4. Gemeinschaftsgefühl auch außerhalb des Spielfelds

    Langwedel - Von Björn Lakemann. Inmitten der Corona-Krise haben die Bewohner des „Haus am Goldbach“ in Langwedel eine bemerkenswerte Aktion erlebt: Auf Initiative des Jugendausschusses des TSV Daverden machten die Jüngsten im TSV den Bewohnern des Wohn- und Pflegezentrums mit aufmunternden Briefen eine Riesenfreude.
  5. Wo Jugendliche sich frei spielen

    Daverden - Von Lisa Duncan. Edelfried Hennig verteilt kleine Steine an alle Anwesenden im Raum, Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren. Die Aufgabe: Jeder soll die Beschaffenheit seines Gegenstands blind erklären. Ist er rund oder eckig, kuschelig oder rau? Und welche Form bilden die Rillen auf dessen Oberfläche?„Dieser hier fühlt sich an wie mein Leguan“, sagt Hennig und erntet leises Kirchen aus verschiedenen Ecken des Raumes. Dann ist es einen Augenblick still. „Ich hab’ gar keinen Leguan, aber das war ‘n Moment lang interessant, oder?“
Zum Seitenanfang